CRM on Demand

CRM on Demand

On Demand bedeutet im Allgemeinen „auf Abruf“ bzw. „auf Anfrage“. In einem engen Zusammenhang mit CRM on Demand steht der Begriff „Software-on-Demand“. Dabei lässt ein Kunde eine Software von einem Anbieter betreiben und kann diese flexibel nach Bedarf (auf Anfrage) erweitern bzw. skalieren. Damit verbunden sind flexible Lizenzierungsformen wie z. B. die Bestimmung der Anzahl der Benutzer oder auch der Umfang von Datenvolumen. Der Begriff „CRM on Demand“ lässt sich nun relativ schnell ableiten und definieren:

Was bedeutet CRM on Demand?

CRM (Customer Relationship Management) on Demand ist eine CRM Software, die vom Softwarehersteller über das Internet auf Anfrage (on Demand) zur Verfügung gestellt wird. Die CRM on Demand Lösung wird in einem Rechenzentrum betrieben und über das Internet, genauer gesagt über den Browser, bereitgestellt. Der Kunde kann online zu einem festen Preis pro Anwender und Monat auf diese Lösung zugreifen und die Software einsetzen.

CRM on Demand wird oft gemeinsam mit Begriffen wie Software as a Service (SaaS) oder auch Application Service Providing (ASP) genannt. SaaS ist beispielsweise ein Teilbereich des Cloud Computings und bezieht sich ebenfalls auf die Nutzung einer Software, die durch einen Provider zur Verfügung gestellt wird. Doch nicht alle CRM on Demand Lösungen basieren auf einer Datenspeicherung in der Cloud. Es gibt auch CRM-Lösungen, die als On Premise Produkt – also einer Anwendung, die nicht Cloud basiert ist – angeboten werden.

Welche Vorteile bietet CRM on Demand?

Für den Kunden entstehen im Gegensatz zur traditionellen Inhouse-CRM-Lösung keine hohen Investitionskosten für Hardware und Software. Die Implementation der CRM Software kann deswegen sehr schnell erfolgen und die Software zeitnah eingesetzt werden. Datenbanken, Rechnernetze, Sicherheitssysteme und Zugangsvoraussetzungen werden durch den Software Anbieter selbst zur Verfügung gestellt. Zudem übernimmt dieser die Konfiguration, Wartung und auch Aktualisierung der Software.

Der flexible Zugriff bietet sich deswegen auch für die mobile Nutzung im Vertrieb und Service – der Fachbegriff hier lautet Mobile CRM - an. Auch wenn das Unternehmen schnell wächst oder die Anforderungen an die Software sich häufig ändern – CRM on Demand lässt sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens anpassen. Deswegen können insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen von der CRM Software profitieren.