CRM Software

Der Begriff Customer-Relationship-Management Software (kurz: CRM-Software) bezeichnet ein Computerprogramm, welches ein Unternehmen in zahlreichen Bereichen des Kundenbeziehungsmanagements unterstützt. CRM-Software ist in der Regel eine einheitliche Software, welche von allen Abteilungen innerhalb eines Unternehmens genutzt und gepflegt wird. Oft werden die Begriffe CRM-Lösung und CRM-System synonym zu CRM-Software verwendet.

Inhalte und Funktionen von CRM-Software

Die Hauptfunktion einer CRM-Software ist das effektive Verwalten, Abrufen und Anreichern von Kundendaten. Die Basis jeder CRM-Software sind daher die Adressen und Kontaktdaten der eigenen Kunden. Zudem werden meist Kundenhistorie, Anzahl und Häufigkeit der Anfragen von Kunden, Dokumente zu jedem Kunden und erteilte Aufträge, bzw. getätigte Käufe jedes Kunden gespeichert. Zusätzlich ermöglicht eine professionelle CRM-Lösung die Erstellung vorgefertigter Mails oder Briefings direkt aus dem System heraus.

Umfangreicherer CRM-Software erlaubt außerdem die Anbindung einer betriebswirtschaftlichen Standardsoftware, der so genannten ERP-Softwarelösung. Diese ermöglicht die genaue Planung von Zeit-, Geld-, und Sach-Ressourcen im Unternehmen.

Vorteile von CRM-Software für Unternehmen

Die Einführung einer einheitlichen Software für CRM hat zahlreiche Vorteile für Unternehmen. Da alle Abteilungen, wie zum Beispiel der Vertrieb, das Marketing und das Call Center auf die gleichen, aktuellen Informationen zu jedem Kunden zugreifen, werden Anfragen von Kunden schneller und besser bearbeitet. Dies steigert die Kundenzufriedenheit und die Kundenbeziehung wird gestärkt.

Zudem werden Abläufe im Unternehmen durch eine professionelle Software für CRM deutlich effizienter. Wiederholte Anrufe von Kunden lösen zum Beispiel keine parallelen Prozesse aus und ein Kunde kann leicht weitergeleitet werden ohne dass Informationen verloren gehen oder aufwendig weitergereicht werden müssen. Außerdem können Abteilungen durch eine unternehmensübergreifende Lösung für das CRM von gesammelten Daten anderer Abteilungen profitieren. Zum Beispiel ist es dem Marketing möglich, durch Daten des Vertriebs Werbekampagnen besser auf die Zielgruppe zuzuschneiden.

Eine professionelle CRM-Software erlaubt einem Unternehmen zudem ihre Kundenbeziehungen und Vertriebsprozesse exakt auszuwerten. Es kann zum Beispiel feststellen, wie lang die durchschnittliche Bearbeitung einer Anfrage durch den Vertrieb dauert, in welchen Bereichen die meisten Beschwerden vorliegen oder in welchen geografischen Regionen noch ungenutzte Vertriebspotentiale liegen. Das Unternehmen erfährt also genau, wie und durch welche Stellschrauben es seine Kundenbeziehungen verbessern kann und erhält wichtige Informationen zu möglichen Umsatzsteigerungen.

Für viele Branchen und Wirtschaftszweige gibt es angepasste CRM-Software, wie beispielsweise die CRM Lösung CAS Consulting.