Intranet

Intranet – das halböffentliche Internet

Ein Intranet ist ein Rechnernetzwerk, auf das nur eine begrenzte Anzahl von Nutzern zugreifen können. Aus technischer Sicht kann das Intranet als „kleiner Bruder“ des weltweiten Internets bezeichnet werden. Intra- und Internet nutzen die gleichen Netzwerkprotokolle (HTTP, TCP) und sind mit den gleichen Browsern einsehbar. Auch die Anwendungen des Intranets sind ähnlich vielseitig wie man es vom World Wide Web kennt. Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zwischen beiden Plattformen ist lediglich der Kreis von Personen, der Zugriff auf das Netz hat. Während das Internet als sogenanntes öffentliches Netzwerk definiert ist, kann das Intranet nur von bestimmten Personengruppen mit einem eigenen Login genutzt werden. Das können beispielsweise die Mitarbeiter eines Unternehmens, Studierende einer Hochschule oder die Alumni einer bestimmten Universität sein. Um das Intranet nutzen zu können, erhalten die User einen Benutzernamen und ein Passwort, mit dem sie sich beim internen Netzwerk anmelden.

Mögliche Anwendungsbereiche für ein Intranet

Da für die Nutzung eines Intranets ein persönliches Login mit Benutzername und Passwort notwendig ist, können Hochschulen oder Unternehmen in diesem Bereich vertrauliche Informationen teilen. Besonders an Hochschulen ist die Kommunikation via Intranet sehr populär: Studierende erhalten oft zu Beginn des Studiums einen Benutzernamen und ein Passwort und können damit zum Beispiel ihre Prüfungsleistungen abrufen oder die Anmeldung für neue Kurse vornehmen. Studieninteressierte haben Zugriff auf den Stand ihrer Bewerbung oder können sich mit aktuellen Studenten der Hochschule austauschen.

Aber auch für Unternehmen hat ein Intranet einen hohen Nutzwert. Aktuelle Anleitungen, Listen, Termine oder andere Informationen können allen Mitarbeitern darüber bequem zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus dient die interne Vernetzung einer effektiven Kommunikation der Mitarbeiter untereinander. Zudem ist das Intranet auch die optimale Quelle für interne Dokumente und Vordrucke, die an anderer Stelle benötigt werden. Im Gegensatz zur Bereitstellung via E-Mail oder durch Papier-Formulare bietet das Intranet zahlreiche Vorteile: Nutzer können alle Informationen sofort und unabhängig von ihrem momentanen Aufenthaltsort einsehen und Dokumente können zentral vom Verwalter des Intranets aktuell gehalten werden.