Kundenbeziehung

Was bedeutet eine Kundenbeziehung?

Eine Kundenbeziehung ist ein Kontakt zwischen Unternehmen und Kunden, den es zu pflegen gilt. Unerlässlich dabei ist vor allem der persönliche Kontakt mit dem Kunden. Kundenbeziehungen stellen einen zentralen Erfolgsfaktor für Unternehmen dar. Unternehmen bauen Kundenbeziehungen auf, damit die Kunden bei ihnen kaufen und nicht bei den Wettbewerbern. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine gute Pflege der Kundenbeziehung aus.

Kundenbeziehungen pflegen mit strategischem CRM

Customer Relationship Management (CRM), auch Kundenbeziehungsmanagement genannt, verfolgt das Ziel, langfristig profitable Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. Für den Erfolg eines Unternehmens ist die Kundenorientierung unerlässlich. CRM stellt den Kunden in den Mittelpunkt der unternehmerischen Handlungen. Dafür werden Daten und Informationen zu den Kunden und Kundenbeziehungen gesammelt und in Vertrieb und Marketing genutzt. Verläuft das Kundenmanagement und der Einsatz diverser Kundenbindungsinstrumente erfolgreich, werden aus Neukunden Stammkunden. Kundenbeziehungen gilt es besonders zu pflegen, um eine dauerhafte Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Kundenzufriedenheit als Basis

Wenn ein Neukunde oder Bestandskunde mit einem Produkt oder einem Service zufrieden ist, stellt dies die Basis einer guten Kundenbeziehung dar. Viele Kunden wenden sich von einem Unternehmen ab, wenn die Produkte den Anforderungen nicht mehr genügen, das Preis-Leistungsverhältnis oder der Service nicht stimmt. Um den Absprung aktueller Kunden zu vermeiden, sollte das Unternehmen die Beziehung zum Kunden stets pflegen und Zeit und Geld in sie investieren. Ist der Kunde nämlich erst einmal zur Konkurrenz gewechselt, wird eine neue Kundenakquise notwendig, die deutlich kosten- und zeitaufwendiger ist als vorzeitiges Kundenbeziehungsmanagement.